ABSI­CHE­RUNG

ASSIS­TENZ­ARZT

den Überblick behalten

DIE RICHTIGE ABSICHERUNG

Nicht jede Ver­si­che­rung ist direkt zum Berufs­start not­wen­dig. Je nach dei­ner aktu­el­len Lebens­si­tua­ti­on zei­ge ich dir die­se im Gespräch auf. Wenn du zu den nach­fol­gen­den The­men Fra­gen hast, dann erreichst du mich über das Kon­takt­for­mu­lar.

Du wirst über­rascht sein, wie wenig finan­zi­el­ler Auf­wand für ein umfang­rei­ches Sicher­heits­kon­zept not­wen­dig ist. Im Bei­spiel-Finanz­ex­po­sé erhältst du einen Über­blick zu den Kos­ten der ein­zel­nen Ver­si­che­run­gen für einen Berufs­star­ter.

DIE WICHTIGSTEN

Nicht jede Ver­si­che­rung ist not­wen­dig.
Nut­ze mei­ne PDFs für dei­nen Check:

WICH­TI­GE VS. UNWICH­TI­GE
BEI­SPIEL FINANZ­EX­PO­SÉ

VERSICHERUNGSARTEN

VERSICHERUNGSARTEN

EXISTENZSCHUTZ

  • Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung

  • Unfall­ver­si­che­rung

  • Pfle­ge­zu­satz­ver­si­che­rung

  • Schwe­re Krank­hei­ten-Ver­si­che­rung

  • Grund­fä­hig­keits­ver­si­che­rung

GRUNDSCHUTZ

  • Pri­va­te oder gesetz­li­che Kran­ken­ver­si­che­rung

  • Berufs- und Pri­vat­haft­pflicht

  • Haus­rat­ver­si­che­rung / ggf. Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung

  • Rechts­schutz­ver­si­che­rung

ZUSATZSCHUTZ

  • Aus­lands­rei­se­kran­ken­ver­si­che­rung

  • Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung

  • Kran­ken­ta­ge­geld­ver­si­che­rung

  • Risi­ko­le­bens­ver­si­che­rung

  • KFZ-Ver­si­che­rung

DAS SOLL­TE DEI­NE VER­SI­CHE­RUNG BEINHAL­TEN:

Auf die­se Tarif­merk­ma­le soll­test du unbe­dingt vor Abschluss einer der oben genann­ten Ver­si­che­rung ach­ten. Du erhältst mit die­sem PDF die wich­tigs­ten Tari­fin­hal­te und eine Erläu­te­rung, wie sich die Bei­trags­hö­he zusam­men­setzt.

WICH­TIGS­TE INHAL­TE BEI VER­SI­CHE­RUN­GEN

BIST DU VERSICHERBAR?

Beson­ders bei den Ver­si­che­run­gen, die den Kör­per absi­chern, fra­gen die Gesell­schaf­ten dei­ne Gesund­heit ab. Zum Bei­spiel ist im Bereich der Arbeits­kraft­ab­si­che­rung eine genaue Auf­lis­tung der Dia­gno­sen und Arzt­be­su­che not­wen­dig.

Du soll­test gro­ßen Wert auf die kor­rek­ten Anga­ben legen, da die Gesell­schaft bei arg­lis­ti­ger Täu­schung die Mög­lich­keit hat, vom Ver­trag zurück­zu­tre­ten. Du hät­test so umsonst Bei­trä­ge gezahlt und kei­ne Chan­ce auf Erstat­tung.

Lies hier­zu den Erfah­rungs­be­richt mei­ner Man­dan­tin Fran­zis­ka:

ERFAH­RUNGS­BE­RICHT FALSCH­DIA­GNO­SEN

NUT­ZE MEI­NE CHECK­LIS­TE:
DER WEG ZU DEI­NER BERUFS­UN­FÄ­HIG­KEITS­VER­SI­CHE­RUNG

SCHLECHTES ERINNERUNGSVERMÖGEN?

Bean­tra­ge unbe­dingt die Zusen­dung dei­ner Dia­gno­se­lis­te bei der Kas­sen­ärzt­li­chen Ver­ei­ni­gung. Dadurch kon­trol­lierst du auch die Kor­rekt­heit dei­ner abge­rech­ne­ten Krank­heits­ge­schich­te.

ANFOR­DE­RUNG DIA­GNO­SE­LIS­TE

MEIN TIPP:

Für Fach­ärz­te, die sich mit der Selbst­stän­dig­keit und somit einer Pra­xis­über­nah­me oder Neu­grün­dung beschäf­ti­gen, gibt es den wei­te­ren Bau­stein „Arzt­pra­xis“. Hier­bei gebe ich unter ande­rem Hil­fe­stel­lung bei der rich­ti­gen Aus­wahl der Elek­tro­nik­ver­si­che­rung, Betriebs­un­ter­bre­chungs­ver­si­che­run­gen, Pra­xis­in­ventarab­si­che­rung und der Absi­che­rung gegen Cyber­ri­si­ken.